Geschichte

Die DLRG wurde in Luckenwalde ca. 1927 gegründet
Mit Gründung der DDR organisierten sich die Rettungsschwimmer im
Wasserrettungsdienst(WRD) unter Leitung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).Nach Wiedervereinigung Deutschlands erfolgte die Neugründung der DLRG in Luckenwalde am 15.Juni 1990
Hier vereinigten sich Sportler des Wasserrettungsdienstes, der BSG Lok
Luckenwalde, der SG Dynamo Luckenwalde und der SG Dynamo Mitte
Luckenwalde.
Erster Vorsitzender wurde Erik Wenzlaff.
Die weiteren Vorsitzenden:
ab 10.04.1991 Eckehard Seidel
ab 30.01.2001 Hans-Jürgen Berger
ab 12.09.2003 Heinz-Joachim Rothenburg
(Er war Europarekordhalter, Europameister und hat 2x an
den olympischen Spielen 1972,1976 im Kugelstoßen teilgenommen.          

ab 01.04.2011 Daniel Kuhrmann

Aufgaben und Ziele

Die DLRG Luckenwalde ist eine gemeinnützige, selbstständige Organisation und arbeitet grundsätzlich ehrenamtlich.
Aufgaben sind die Schaffung und Förderung von Einrichtungen und Maßnahmen, die der Bekämpfung des Ertrinkungstodes dienen, sowie der Förderung des Sports und der allgemeinen Jugendpflege, insbesondere der sportlichen Jugendarbeit.

Das heißt im Detail:

1. Aufklärung der Bevölkerung über Gefahren am und im Wasser

2. Werbung für den Rettungsgedanken und für das Schwimmen als        sportliche Betätigung

3. Durchführung von Wasserrettungswachdiensten (in der Flämingtherme, im Freibad Elsthal, Naherholungsgebiet Dobbrikow, Ost- , Nordsee, im Ausland,in Ferienlagern u. a. )

4. Förderung des Anfängerschwimmens und des Kinderschwimmens

5. Aus- und Fortbildung von Schwimmern, Rettungsschwimmern und anderen ehrenamtlichen Mitgliedern

6. Durchführung von Schwimm- und Rettungsschwimmlehrgängen

7. Mitwirkung im Katastrophenschutz

8. Förderung sportlicher Übungen und Leistungen

9. Durchführung von Volkssportveranstaltungen

Der Stadtverband Luckenwalde hat sich entsprechend der Ziele und Aufgaben
wie folgt organisiert:


1. Seepferdchenschwimmkurs 2x pro Woche 2 TG
(TG= Trainingsgruppe)

2. Schwimmkurs (leistungsorientierend) 2x pro Woche 4 TG

3. Schwimmkurs (Breitensport) 1-2x pro Woche 4 TG

4. Schwimmkurs Rentner/Erwachsene 1x pro Woche 1 TG

5. Rettungsschwimmsport (leistungsorientierend)

bis Altersklasse 12 3-4x pro Woche 1 TG
Altersklasse 13/14
Altersklasse 15/16 bis offen 4-5x pro Woche 1 TG
Senioren 3-4x pro Woche 1 TG

6. Rettungsschwimmsport (Breitensport) 1x pro Woche 2 TG

7. Kita- Projekt: Sicherheit am und im Wasser

8. Triathlon Wettkampfgruppe

9. Rettungsschwimmen Aus- und Fortbildung Bevölkerung 1 TG

Wettkampfsportler Bronze
Wettkampfsportler Silber/Gold

10. Schwimmprüfungen Abnahme in allen TG

11. Erste Hilfe Aus- und Fortbildungskurse, Erste Hilfe Training

12. Jugendarbeit

13. Aufklärung der Bevölkerung- Infostände zu verschiedenen Anlässen

sportliche Erfolge

  • 5 mal deutscher Clubmeister
  • 4 mal Vizeeuropameister